Prof. Dr.

Cathleen Kantner

Leitung Sowi III
Institut für Sozialwissenschaften
Abteilung für Internationale Beziehungen und Europäische Integration

Contact

+49 711 685-83425
+49 711 685-83432

Breitscheidstr. 2
70174 Stuttgart
Deutschland
Room: 4.86

Office Hours

Bitte vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin im Sekretariat.

Subject

Internationale Beziehungen: Theorien der IB, konstruktivistische Ansätze in den IB, transnationale politische Kommunikation

Europäische Studien: europäische Öffentlichkeit, europäische Identität, europäische Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, europäische Öffentlichkeit, europäische Identität

Politische Soziologie, politische und soziologische Theorie: Institutionentheorie, kollektive Identitäten, politische Kommunikation und Öffentlichkeit

Methoden: Transnational vergleichende quantitative und qualitative Medieninhaltsanalyse, korpuslinguistische Methoden der Textanalyse, eHumanities

  1. 2020

    1. Kantner, Cathleen; Overbeck, Max (2020): „Exploring Soft Concepts with Hard Corpus-Analytic Methods“. In: Reiter, Nils; Pichler, Axel; Kuhn, Jonas (Hrsg.) Reflektierte algorithmische Textanalyse. Interdisziplinäre(s) Arbeiten in der CRETA-Werkstatt. Berlin: De Gruyter (Reflektierte algorithmische Textanalyse. Interdisziplinäre(s) Arbeiten in der CRETA-Werkstatt), S. 128–141.
  2. 2018

    1. Kantner, Cathleen; Overbeck, Maximilian; Blaette, Andreas; Behnke, Joachim; Schnapp, Kai-Uwe; u. a. (Hrsg.) (2018): „Die Analyse „weicher” Konzepte mit „harten” korpuslinguistischen Methoden.“. In: Computational Social Science: Die Analyse von Big Data. Baden-Baden: Nomos Verlag (Computational Social Science: Die Analyse von Big Data), S. 163–189.
  3. 2016

    1. Kuhn, Jonas; Alexiadou, Artemis; Braun, Manuel; u. a. (2016): „CRETA (Centrum für reflektierte Textanalyse) – Fachübergreifende Methodenentwicklung in den Digital Humanities“. In: Proceedings of DHd. Leipzig, Germany (Proceedings of DHd).
    2. Kantner, Cathleen (2016): War and Intervention in the Transnational Public Sphere. UACES Contemporary European Studies. London and New York: Routledge (UACES Contemporary European Studies).
    3. Kantner, Cathleen; Overbeck, Maximilian (2016): „Religiöse Identitäten als Diskursblocker“. In: Werkner, Ines-Jacqueline; Hidalgo, Oliver (Hrsg.) Religiöse Identitäten in politischen Konflikten. Wiesbaden: VS Verlag (Religiöse Identitäten in politischen Konflikten), S. 173–191.
    4. Kantner, Cathleen; Kuhn, Jonas; Blessing, Andre; u. a. (2016): „Die Anwendung computer- und korpuslinguistischer Methoden für eine interaktive und flexible Tiefenanalyse der Mobilisierung kollektiver Identitäten in öffentlichen Debatten über Krieg und Frieden - e-Identity“. In: Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd). (Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd)).
    5. Heyer, Gerhard; Kantner, Cathleen; Niekler, Andreas; u. a. (2016): „Modeling the dynamics of domain specific terminology in diachronic corpora“. In: Proceedings of the 12th International conference on Terminology and Knowledge Engineering (TKE 2016). (Proceedings of the 12th International conference on Terminology and Knowledge Engineering (TKE 2016)).
  4. 2015

    1. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen; Overbeck, Maximilian (2015): „Multiple collective identities. The emergence of a new field of research in the social sciences. Introduction“. In: The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville. (The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville), XXXVI (2), S. 23–26.
    2. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (2015): Multiple Collective Identities. The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville. Toronto: The University of Toronto Press (The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville).
    3. Kantner, Cathleen (2015): „National media as transnational discourse arenas: The case of humanitarian military interventions“. In: Risse, Thomas (Hrsg.) European Public Spheres: Politics Is Back. Cambridge, UK: Cambridge University Press (European Public Spheres: Politics Is Back), S. 84–107.
    4. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo (2015): „L’intégration rationnelle des communautés a l’aune de la modernité“. In: The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville. (The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville), XXXVI (2), S. 27–49.
    5. Blessing, Andre; Kliche, Fritz; Heid, Ulrich; u. a. (2015b): „Die Exploration großer Textsammlungen in den Sozialwissenschaften“. In: CLARIN Newsletter. (CLARIN Newsletter), 2015 (No. 8), S. 17–20.
    6. Blessing, Andre; Kliche, Fritz; Heid, Ulrich; u. a. (2015a): „Computerlinguistische Werkzeuge zur Erschließung und Exploration großer Textsammlungen aus der Perspektive fachspezifischer Theorie“. In: Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften. (Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften), Sonderband 1 .
  5. 2014

    1. Wagner, Wolfgang; Kantner, Cathleen (2014c): The EU’s Common Security and Defence Policy and the Challenge of Democratic Legitimacy beyond the Nation-State (Forum with contributions by Matthias Dembinski, Jutta Joachim, Cathleen Kantner, Dirk Peters, and Wolfgang Wagner). European Security. (European Security).
    2. Wagner, Wolfgang; Kantner, Cathleen (2014b): „Introduction to the forum „The EU’s Common Security and Defence Policy and the challenge of democratic legitimacy beyond the nation-state““. In: European Security. (European Security), 23 (4), S. 383–387.
    3. Wagner, W.; Kantner, C. (Hrsg.) (2014a): The EU’s Common Security and Defence Policy and the Challenge of Democratic Legitimacy beyond the Nation-State. European Security. (European Security).
    4. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (2014): „Staatskritik und Antiinstitutionalismus bei Nietzsche und Marx“. In: Dietzsch, Steffen; Terne, Claudia (Hrsg.) Nietzsches Perspektiven. Denken und Dichten in der Moderne. Berlin: De Gruyter (Nietzsches Perspektiven. Denken und Dichten in der Moderne), S. 133–162.
    5. Overbeck, Maximilian; Kantner, Cathleen; Sangar, Eric (2014): „The practical challenges of exploring “soft” concepts through “hard” methods: The corpus-linguistic analysis of multiple collective identities in contemporary transnational media debates“.
    6. Kantner, Cathleen (2014): „The European public sphere and the debate about humanitarian military interventions“. In: European Security. (European Security), 23 (4), S. 409–429.
    7. Heid, Ulrich; Kantner, Cathleen; Kuhn, Jonas; u. a. (2014): „e-Identity - Erschließung und Exploration von Textdaten in den Sozialwissenschaften“. In: Poster der Stuttgarter Projektpartner zum Gesamtprojekt, präsentiert auf dem DH-Summit 2015. (Poster der Stuttgarter Projektpartner zum Gesamtprojekt, präsentiert auf dem DH-Summit 2015).
  6. 2013

    1. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo; Crome, Erhard; Tietz, Udo (Hrsg.) (2013): „Identitäten und multiple Identitäten. Über die wertrationale Integration der Gemeinschaften unter den Bedingungen der Moderne“. In: Dialektik - Arbeit - Gesellschaft. Festschrift für Peter Ruben. Potsdam: WeltTrends (Dialektik - Arbeit - Gesellschaft. Festschrift für Peter Ruben), S. 47–63.
  7. 2012

    1. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (2012): „Die Freiheit und ihre Institutionen. Hegel über die normative Integration von modernen Gesellschaften“. In: Voigt, Rüdiger (Hrsg.) Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?. Wiesbaden: Springer VS (Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?), S. 141–163.
    2. Kutter, Amelie; Kantner, Cathleen (2012): „Corpus-Based Content Analysis: A Method for Investigating News Coverage on War and Intervention“. In: International Relations Online Working Paper Series. (International Relations Online Working Paper Series), 2012 (1).
    3. Kantner, Cathleen (2012): „Sicherheit und Freiheit in Arnold Gehlens Institutionentheorie“. In: Voigt, Rüdiger (Hrsg.) Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?. Wiesbaden: VS Sozialwissenschaften (Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?), S. 165–186.
    4. Al Khatib, Khalid; Schütze, Hinrich; Kantner, Cathleen (2012): „Automatic Detection of Point of View Differences in Wikipedia“. In: Proceedings of the 24th International Conference on Computational Linguistics. Mumbai, India: COLING ’12 (Proceedings of the 24th International Conference on Computational Linguistics), S. 33–49.
  8. since 2011

    1. Kantner, Cathleen (Hrsg.) (2011c): „International Relations Working Paper Series“.
  9. 2011

    1. Kantner, Cathleen; Kutter, Amelie; Hildebrandt, Andreas; u. a. (2011): „How to get rid of the Noise in the Corpus: Cleaning Large Samples of Digital Newspaper Texts“. In: International Relations Online Working Paper Series. (International Relations Online Working Paper Series), 2011 (2).
    2. Kantner, Cathleen (2011b): „European Identity as Commercium and Communio in Transnational Debates on Wars and Humanitarian Military Interventions“. In: RECON Online Working Papers. (RECON Online Working Papers), 37 .
    3. Kantner, Cathleen; Sandawi, Sammi (2011): „Der Nationalstaat und das Militär“. In: Leonhard, Nina; Werkner, Ines-Jacqueline (Hrsg.) Militärsoziologie - Eine Einführung. 2., aktualisierte und ergänzte Auflage. Wiesbaden: VS Sozialwissenschaften (Militärsoziologie - Eine Einführung), S. 37–64.
    4. Kantner, Cathleen (2011a): „Debating Humanitarian Military Interventions in the European Public Sphere“. In: RECON Online Working Papers. (RECON Online Working Papers), 30 .
  10. 2010

    1. Kantner, Cathleen (2010): „L’identité européenne entre commercium et communio“. In: Kaufmann, Laurence; Trom, Danny (Hrsg.) Qu’est-ce qu’un collectif? Du commun à la politique. Paris: Éditions de l’École des Hautes Ètudes en Sciences Sociales (EHESS) (Qu’est-ce qu’un collectif? Du commun à la politique), S. 221–247.
  11. 2009

    1. Kolb, Peter; Kutter, Amelie; Kantner, Cathleen; u. a. (2009): „Computer- und korpuslinguistische Verfahren für die Analyse massenmedialer politischer Kommunikation: Humanitäre und militärische Interventionen im Spiegel der Presse“. In: Hoeppner, Wolfgang (Hrsg.) Technischer Bericht Nr. 2009-01. GSCL-Symposium Sprachtechnologie und eHumanities. Duisburg: Universität Duisburg-Essen (Technischer Bericht Nr. 2009-01. GSCL-Symposium Sprachtechnologie und eHumanities), S. 62–71.
  12. 2008

    1. Kantner, Cathleen; Kutter, Amelie; Renfordt, Swantje (2008): „The Perception of the EU as an Emerging Security Actor in Media Debates on Humanitarian and Military Interventions (1990-2006)“. In: RECON Online Working Paper. (RECON Online Working Paper), 2008 (19).
  13. 2007

    1. Kantner, Cathleen (2007): „Europäische Medienöffentlichkeit: Folgenlose Debatten?“. In: Koch-Baumgarten, Sigrid; Mez, Lutz (Hrsg.) Medien und Policy. Neue Machtkonstellationen in ausgewählten Politikfeldern. Frankfurt: Peter Lang (Medien und Policy. Neue Machtkonstellationen in ausgewählten Politikfeldern), S. 209–224.
  14. 2006

    1. Kantner, C. (2006c): „What is a European Identity? The Emergence of a Shared Ethical Self-Understanding in the European Union“. Abgerufen am von https://pdfs.semanticscholar.org/b9bb/6000c1f7863684e403d0d92ace0054ed90f3.pdf.
    2. Kantner, C.; Gareis, S. B.; Klein, P. (Hrsg.) (2006b): „Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik“. In: Handbuch Militär und Sozialwissenschaft. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag (Handbuch Militär und Sozialwissenschaft), S. 250–261.
    3. Kantner, C. (2006a): „Collective identity as shared ethical self-understanding: The case of the emerging European identity“. In: European Journal of Social Theory,. (European Journal of Social Theory,), 9 (4), S. 501–523.
    4. Kantner, C; Liberatore, A. (2006): „Security and democracy in the European Union: An introductory framework“. In: European Security. (European Security), 15 (4), S. 363–383.
    5. Del Sarto, R.; Kantner, C.; Liberatore, A. (Hrsg.) (2006): Security and Democracy in the European Union. European Security. (European Security).
  15. 2005

    1. Kantner, C. (2005): „Konformismus oder ‚vierte Gewalt’? Alexis de Tocqueville über die öffentliche Meinung“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 16 (6), S. 94–107.
    2. Kantner, C.; Tietz, U.; Bellan, A. (Hrsg.) (2005): „Comunità, identità e istituzioni. Hegel sull’integrazione normativa delle società moderne“. In: Quaderni di Teoria Sociale. (Quaderni di Teoria Sociale), S. 340–375.
  16. 2004

    1. Seidel, T.; Tietz, U.; Kantner, C (Hrsg.) (2004): Institutionen. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    2. Kantner, C. (Hrsg.) (2004b): Military Affairs. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    3. Kantner, C. (2004a): „Gemeinsam geteilte normative Grundüberzeugungen und die Entstehung einer supranationalen europäischen Identität“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 15 (4), S. 85–91.
    4. Kantner, C.; Richter, G. (2004): „Die Ökonomisierung der Bundeswehr im Meinungsbild der Soldaten. Ergebnisse der Streitkräftebefragung 2003“. Abgerufen am von http://www.mgfa.de/html/einsatzunterstuetzung/downloads/ap139.pdf.
    5. Kantner, C.; Tietz, U. (2004): „Dialektik, Dialog und das Institutionenverständnis der Kritischen Theorie“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 15 ((5/6)), S. 73–88.
    6. Kantner, C (2004c): Kein modernes Babel. Kommunikative Voraussetzungen europäischer Öffentlichkeit. Wiesbaden: VS Sozialwissenschaften.
  17. 2003

    1. Kantner, C.; Klein, A.; Koopmans, R.; Klein, L.; u. a. (Hrsg.) (2003d): „Öffentliche politische Kommunikation in der Europäischen Union. Eine hermeneutisch-pragmatistische Perspektive“. In: Bürgerschaft, Öffentlichkeit und Demokratie in Europa. Opladen: Leske + Budrich (Bürgerschaft, Öffentlichkeit und Demokratie in Europa).
    2. Kantner, C. (Hrsg.) (2003c): Pflege des öffentlichen Raums. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    3. Kantner, C.; Müller, H.-P.; Schmid, M. (Hrsg.) (2003b): „Michael Walzer „Sphären der Gerechtigkeit““. In: Hauptwerke der Ungleichheitsforschung. Wiebaden: Westdeutscher Verlag (Hauptwerke der Ungleichheitsforschung), S. 277–279.
    4. Kantner, C. (Hrsg.) (2003a): Indien: Postkoloniale Moderne. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
  18. 2002

    1. Kantner, Cathleen; Eder, Klaus (2002): „Interdiskursivität in der europäischen Öffentlichkeit“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 13 ((5/6)), S. 79–88.
    2. Kantner, C. (2002b): „Interview with Moshe Zuckermann: ”Frieden als Existenzfrage”“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 12 (2), S. 61–64.
    3. Kantner, C. (Hrsg.) (2002a): Europäische Öffentlichkeit. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
  19. 2001

    1. Kanter, C. (Hrsg.) (2001): Israel zwischen Postzionismus und Ethnopolitik. Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal. (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
  20. 2000

    1. Kantner, C.; Eder, K.; Bach, M. (Hrsg.) (2000): „Transnationale Resonanzstrukturen in Europa. Eine Kritik der Rede vom Öffentlichkeitsdefizit“. In: Die Europäisierung nationaler Gesellschaften. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag (Die Europäisierung nationaler Gesellschaften), S. 306–331.
  21. 1999

    1. Geppert, M.; Kantner, C. (Hrsg.) (1999): Innovation im „stahlharten Gehäuse“. Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial).
  22. 1998

    1. Kantner, C. (1998): „Machtfrage und Diskursivität: Gramscis Hegemoniebegriff“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 9 (6), S. 54–62.
  23. 1997

    1. Kantner, C. (1997): „Deweys pragmatistischer Begriff der Öffentlichkeit und seine Renaissance in aktuellen Debatten“. In: Berliner Debatte Initial. (Berliner Debatte Initial), 8 (6), S. 119–129.
  24. 1996

    1. Kantner, C.; Glaeßner, G.-J. (Hrsg.) (1996): „Blockierte Potentiale. Meinungsbildungsprozesse in der DDR der achtziger Jahre“. In: German Monitor. Germany After Unification. Amsterdam: Rodopi (German Monitor. Germany After Unification), S. 39–65.
Wintersemester BA Vorlesung „Einführung in die Internationalen Beziehungen“
  BA Seminare „Theorien des Krieges“, „Transnationale politische Kommunikation“
  BA/MA Forschungskolloquium „Ausgewählte Probleme der Internationalen Beziehungen“
Sommersemester MA Seminare und Projektseminare z.B. „Politische Theorien der IB“, „Transnationale politische Kommunikation im Medium des Kinofilms und die Konstruktion globaler Sicherheitsbedrohungen“
  BA/MA Forschungskolloquium „Ausgewählte Probleme der Internationalen Beziehungen“

Nähere Informationen zu den Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen KVV

Seit 2010 Professorin für Internationale Beziehungen und Europäische Integration am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart.

2010 Habilitation im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

2006/07 und 2009/10 Marie-Curie-Fellow am Robert Schuman Centre of Advanced Studies (RSCAS) am Europäischen Hochschulinstitut Florenz.

2005-2010 wissenschaftliche Assistentin an der Arbeitsstelle für Europäische Integration am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

2004-2005 Vincent Wright Fellow in Comparative Politics am RSCAS des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz.

2003-2005 wissenschaftliche Angestellte am Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr (Strausberg).

2002 Promotion zum Dr. phil. an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Dissertation zum Thema "Transnationale Öffentlichkeit und die Demokratiefähigkeit der Europäischen Union".

1998-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

  • Mitglied und stellvertretende Vorsitzende der Akkreditierungskommission von evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg) (seit 2019)
  • Mitglied der Jury zur Vergabe des Manfred Rommel-Stipendiums der Stadt Stuttgart (seit 2018)
  • Prorektorin für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart (2015-2018)
  • Mitantragstellerin des erfolgreichen BMBF-Zentrenantrags CRETA (Zentrum für reflektierte Textanalyse) (ab 2015)
  • Stellvertretende Vorsitzende im BMBF Forschungsprojekt Clarin-D Arbeitspaket 4 „Facharbeitsgruppen“ und Leiterin Clarin-D Facharbeitsgemeinschaft 7 „Inhaltsanalytische Methoden in den Sozialwissenschaften“ (seit 2014)
  • Studiendekanin des Instituts für Sozialwissenschaften (IfS) der Universität Stuttgart (2012-2015)
  • Stellvertretende Direktorin des IfS (2012-2015)
  • Vorsitzende der Deutschlandstipendienkommission der Fakultät 10 der Universität Stuttgart (2012-2014)
  • Erasmus-Organisation am IfS (seit 2010)
  • Koordination Partnerschaft mit der Universität Hohenheim (BA, MA Kommunikationswissenschaft, MA Internationale Wirtschaft) (seit 2010)
To the top of the page