This image shows Udo Tietz

Udo Tietz

PD Dr.

Akademischer Mitarbeiter
Institut für Sozialwissenschaften
Abteilung Internationale Beziehungen und Europäische Integration

Contact

+49 711 685 81463
+4971168583432

Breitscheidstr. 2
70174 Stuttgart
Deutschland
Room: 4.40

Office Hours

Bitte vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin im Sekretariat.

Subject

  • Politische Philosophie
  • Kollektive Identität
  • Institutionentheorien
  • Sprachphilosophie
  1. 2022

    1. Tietz, Udo (2022): Wahrheit und Freiheit: Ein Versuch über Political Correctness, normativen Zwang und Meinungsfreiheit, Passagen Philosophie, Passagen Verlag (Passagen Philosophie).
  2. 2021

    1. Tietz, Udo (2021): Wahrheit und Freiheit. Ein Versuch über Political Correctess, normativen Zwang und Meinungsfreiheit, Wien: Passagen Verlag.
    2. Tietz, Udo (2021): Gründe der Freiheit, Tübingen: Manutius.
    3. Tietz, Udo (2021): Die Identität der politischen Gemeinschaft unter den Bedingungen der Feinderklärung, in: Rüdiger Voigt (Hrsg.), Freund-Feind-Denken. Carl Schmitts Kategorie des Politischen., 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos Verlag (Freund-Feind-Denken. Carl Schmitts Kategorie des Politischen.), S. 209–226.
  3. 2020

    1. Tietz, Udo (2020): Über Freiheit und Wahrheit, in: Alexander Broicher (Hrsg.), Tage wie diese in Zeiten des Abstands. Die Corona-Benefiz-Anthologie, 2. Aufl. (Tage wie diese in Zeiten des Abstands. Die Corona-Benefiz-Anthologie), S. 128–141.
    2. Tietz, Udo (2020): Hans-Georg Gadamer: Zur Einführung, 4. Aufl. Hamburg: Junius-Verlag.
  4. 2015

    1. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen; Overbeck, Maximilian (2015): Multiple collective identities. The emergence of a new field of research in the social sciences. Introduction, in: The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville, (The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville), Jg. XXXVI, Nr. 2, S. 23–26.
    2. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo (2015): L’intégration rationnelle des communautés a l’aune de la modernité, in: The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville, (The Tocqueville Revue / La Revue Tocqueville), Jg. XXXVI, Nr. 2, S. 27–49.
  5. 2014

    1. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (2014): Staatskritik und Antiinstitutionalismus bei Nietzsche und Marx, in: Steffen Dietzsch und Claudia Terne (Hrsg.), Nietzsches Perspektiven. Denken und Dichten in der Moderne, Berlin: De Gruyter (Nietzsches Perspektiven. Denken und Dichten in der Moderne), S. 133–162.
    2. Tietz, Udo (2014): Das Kassandrasyndrom. Ein Verusch über Prognose und Prophezeiung, Mollenberg: Edition Philosophie im Elfenbeinturm.
  6. 2013

    1. Tietz, Udo; Crome, Erhard (Hrsg.) (2013): Dialektik, Arbeit, Gesellschaft. Festschrift für Peter Ruben, Potsdam: Welt-Trends Verlag.
    2. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo (2013): Identitäten und multiple Identitäten. Über die wertrationale Integration der Gemeinschaften unter den Bedingungen der Moderne, in: Erhard Crome und Udo Tietz (Hrsg.), Dialektik - Arbeit - Gesellschaft. Festschrift für Peter Ruben, Potsdam: WeltTrends (Dialektik - Arbeit - Gesellschaft. Festschrift für Peter Ruben), S. 47–63.
  7. 2012

    1. Tietz, Udo (Hrsg.) (2012): Utopie und Literatur, Berliner Debatte Initial, (Berliner Debatte Initial).
    2. Tietz, Udo; Dietzsch, Steffen (Hrsg.) (2012): Transzendentalphilosophie und die Kultur der Gegenwart, Leipzig: Universitätsverlag Leipzig.
    3. Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (2012): Die Freiheit und ihre Institutionen. Hegel über die normative Integration von modernen Gesellschaften, in: Rüdiger Voigt (Hrsg.), Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?, Wiesbaden: Springer VS (Sicherheit versus Freiheit. Verteidigung der staatlichen Ordnung um jeden Preis?), S. 141–163.
    4. Tietz, Udo; Dietzsch, Steffen (2012): Das Lachen und das Nichts, Berliner Debatte Initial, (Berliner Debatte Initial).
  8. 2011

    1. Tietz, Udo (2011): Die Identität der politischen Gemeinschaft unter den Bedingungen der Feinderklärung, in: Rüdiger Voigt (Hrsg.), Freund-Feind-Denken. Carl Schmitts Kategorie des  Politischen., Stuttgart: Franz Steiner Verlag (Freund-Feind-Denken. Carl Schmitts Kategorie des  Politischen.), S. 173–192.
  9. 2010

    1. Tietz, Udo (2010): Les limites du « nous » libéral, in: Laurence Kaufmann und Danny Trom (Hrsg.), Qu’est-ce qu’un collectif? Du commun à la politique, Paris: Éditions de l’École des Hautes Ètudes en Sciences Sociales (EHESS) (Qu’est-ce qu’un collectif? Du commun à la politique), S. 173–196.
    2. Tietz, Udo; Calderon, Hugo (Hrsg.) (2010): Klimapolitik in Lateinamerika, Berliner Debatte Initial, (Berliner Debatte Initial).
  10. 2008

    1. Tietz, Udo (2008): Die Grammatik der Gefühle, in: Nietzscheforschung, (Nietzscheforschung), Jg. 15, S. 199–212.
  11. 2006

    1. Tietz, Udo; Keil, Geert (Hrsg.) (2006): Phänomenologie und Sprachanalyse. Festschrift für Herbert Schnädelbach, Münster: Mentis.
  12. 2005

    1. Tietz, Udo (2005): Sozialphilosophie des 18. Jahrhunderts, Hagen: Lehrbrief der Fernuniversität Hagen.
    2. Tietz, Udo (2005): Martin Heidegger, 2. Auflage 2011, 3. Auflage 2012 (E-Book). Leipzig: Reclam.
    3. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo (2005): Comunità, identità e istituzioni. Hegel sull’integrazione normativa delle società moderne, in: Quaderni di Teoria Sociale, (Quaderni di Teoria Sociale), S. 340–375.
  13. 2004

    1. Tietz, Udo (2004): Vernunft und Verstehen. Perspektiven einer integrativen Hermeneutik, Berlin: Parerga.
    2. Tietz, Udo (2004): Hegel für Eilige, Berlin: Aufbau Verlag.
    3. Seidel, T.; Tietz, Udo; Kantner, Cathleen (Hrsg.) (2004): Institutionen, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    4. Kantner, Cathleen; Tietz, Udo (2004): Dialektik, Dialog und das Institutionenverständnis der Kritischen Theorie, in: Berliner Debatte Initial, (Berliner Debatte Initial), Jg. 15, Nr. (5/6), S. 73–88.
  14. 2003

    1. Tietz, Udo (2003): Über Intentionalität, Regeln und die Intersubjektivität der Bedeutung, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 51, Nr. 1, S. 63–80.
    2. Tietz, Udo (2003): Ontologie und Dialektik. Heidegger und Adorno über das Sein, das Nichtidentische, die Synthesis und die Kopula, Wien: Passagen-Verlag.
  15. 2002

    1. Tietz, Udo (2002): Musik und Tanz als symbolische Formen, in: Nietzsche-Studien, (Nietzsche-Studien), Jg. 31, Nr. 1, S. 75–90.
    2. Tietz, Udo (2002): Die Grenzen des Wir. Eine Theorie der Gemeinschaft, Frankfurt/Main: Suhrkamp.
    3. Tietz, Udo (Hrsg.) (2002): Die Grenzen der Gemeinschaft, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    4. Tietz, Udo (2002): Das animal rationale und die Grundlagen der wissenschaftlichen Vernunft, in: Nietzscheforschung, (Nietzscheforschung), Jg. 9, S. 47–66.
  16. 2001

    1. Tietz, Udo (Hrsg.) (2001): Nietzsche - Ein Denker für alle und keinen, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    2. Schäfer, Thomas; Tietz, Udo; Zill, Rüdiger (Hrsg.) (2001): Hinter den Spiegeln. Beiträge zur Philosophie von Richard Rorty mit Erwiderungen von Richard Rorty, Frankfurt/Main: Suhrkamp.
  17. 2000

    1. Tietz, Udo (2000): Phänomenologie des Scheins. Nietzsches sprachkritischer Perspektivismus, in: Nietzscheforschung, (Nietzscheforschung), Jg. 7, S. 215–242.
  18. 1999

    1. Tietz, Udo (1999): Hans-Georg Gadamer zur Einführung, 2. Auflage 2000, 3. Auflage 2004. Hamburg: Junius.
  19. 1998

    1. Tietz, Udo (Hrsg.) (1998): Intellektuelle Bilanzen, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
  20. 1997

    1. Tietz, Udo (Hrsg.) (1997): Marx - Deutungen nach dem Funeral, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    2. Tietz, Udo; Caysa, Volker (1997): Das Ethos der Ästhetik. Vom romantischen Antikapitalismus zum Marxismus. Der junge Lukács, Leipzig: Universitätsverlag Leipzig.
  21. 1995

    1. Tietz, Udo (1995): Sprache und Verstehen in analytischer und hermeneutischer Sicht, Berlin: Akademie-Verlag.
    2. Tietz, Udo (Hrsg.) (1995): Ethik und Politik, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
  22. 1994

    1. Tietz, Udo (1994): Zur hermeneutischen Transformation der Sprachanalyse, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 42, Nr. 5, S. 861–882.
  23. 1993

    1. Tietz, Udo (1993): Faktizität, Geltung und Demokratie, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 41, Nr. 2, S. 333–342.
  24. 1992

    1. Tietz, Udo (1992): Transzendentale Argumente versus Conceptual Scheme. Bemerkungen zum Begründungsstreit zwischen Universalismus und Kontextualismus, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 40, Nr. 8, S. 916–936.
    2. Tietz, Udo (1992): Kurze Nachschrift zur „Großen Ordnung“ oder: Der hilflose Antistalinismus des Bert Brecht, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 40, Nr. 1–2, S. 145–162.
    3. Tietz, Udo; Winkler, Norbert (1992): Die Ironie einer Geschichte oder: Ein Apologet erzählt Geschichten, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 40, Nr. 12, S. 1461–1470.
    4. Tietz, Udo; Kutulas, Asteris (Hrsg.) (1992): Ausdrückliche Klage aus der inneren Immigration. Texte und Grafiken aus der DDR, mit einem Nachwort versehen von A. Kutulas und U. Tietz, Luxemburg: Edition Phi.
  25. 1991

    1. Tietz, Udo (1991): Von der Metaphysikkritik zur Literaturkritik – der gemäßigte Kontextualismus Richard Rortys, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 39, Nr. 7, S. 762–781.
    2. Tietz, Udo (Hrsg.) (1991): Moderne versus Postmoderne, Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal, (Berliner Debatte Initial. Sozial- und geisteswissenschaftliches Journal).
    3. Beuth, Frank; Tietz, Udo (1991): Sozialismustheorie: Normativer Anspruch und realer Gehalt, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 39, Nr. 2, S. 213–216.
  26. 1990

    1. Tietz, Udo (1990): Georg Lukács und der Stalinismus, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 28, Nr. 10, S. 953–963.
  27. 1988

    1. Tietz, Udo; Kutulas, Asteris; Ristos, Jannis (Hrsg.) (1988): Die Mondscheinsonate, Luxemburg: Edition Phi.
  28. 1985

    1. Tietz, Udo (1985): Materialer Apriorismus und phänomenologische Evidenztheorie. Zur Kritik der Schelerschen Geistphilosophie, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, (Deutsche Zeitschrift für Philosophie), Jg. 33, Nr. 8, S. 717–725.

Seit 2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Corpus-based Analysis of News Coverage on War and Intervention"

2010-2012
Vertretungsprofessur für Sozialphilosophie und Anthropologie an der FU-Berlin

2007, 2008-2010
Publizist und Privatdozent an der Humboldt-Universität zu Berlin

2008
Fellow in Residence im Nietzsche-Kolleg Weimar

2005, 2006-2007
Vertretungsprofessur für Geschichte der Philosophie an der Phillips-Universität Marburg

2000-2005
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fachbereich Theoretische Philosophie bei Prof. Dr. Herbert Schnädelbach

2000
Erhalt der venia legendi

1999
Verteidigung der Habilitationsschrift (Thema: „Verstehen und Begründen aus dem Kontext. Aspekte eines antifundamentalistischen Universalismus“).

1992-1999
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fachbereich Theoretische Philosophie bei Prof. Dr. Herbert Schnädelbach.

1983-1991
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR am Zentralinstitut für Philosophie im Bereich Geschichte der Philosophie

1989
Verteidigung der Dissertationsschrift und Promotion zum doctor philosophiae (Dr. phil.) (Thema: „Ästhetik und Geschichte“)

1980-1983
Studium der Philosophie an der Karl-Marx-Universität Leipzig

  • Fachrichtung: Geschichte der Philosophie bei Prof. Dr. Helmut Seidel)
  • 1983 Verteidigung der Diplomarbeit und Diplomierung
  • Thema: „Materialer Apriorismus und Wissenssoziologie. Aspekte der wertontologischen Grundlegung der Schelerschen Geistphilosophie“

1980
Wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) im Fachbereich Philosophie

1975-1980
Studium an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt (Chemnitz)

  • Fachrichtung: Verarbeitungstechnik-Konstruktionsmittelentwicklung
  • 1980 Verteidigung der Diplomarbeit und Diplomierung im Fach Verarbeitungstechnik-Konstruktionsmittelentwicklung
To the top of the page