19. März 2021 / SOWI II

Wie Bürgerdialoge politisch etwas bewirken

Prof. André Bächtiger untersucht zusammen mit Dr. Eva-Maria Trüdinger und der Doktorandin Seraphine Arnold sowie Partnern von der University of British Columbia in Vancouver (Kanada) und der Plattform für demokratische Innovationen Participedia im EU-Projekt EUComMeet die Erfolgsfaktoren partizipativer und deliberativer Prozesse.
[Bild: Mehr Demokratie e.V./flickr]

Bürgerbeteiligung ist en vogue, wenn es gilt, den Klimawandel, die Flüchtlingspolitik oder auch die Sanierung des örtlichen Krankenhauses zu verhandeln. Doch welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Bürgerdialoge tatsächlich dazu beitragen, gesellschaftliche Polarisierung zu verringern und Politiker*innen und Bürger*innen einander näherzubringen? Das untersuchen Forschende der Universität Stuttgart gemeinsam mit Kolleg*innen aus sechs weiteren Ländern im Rahmen eines neuen EU-Projekts mit dem Titel EUComMeet.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der News-Seite der Universität Stuttgart.

Dieses Bild zeigt  André Bächtiger
Prof. Dr.

André Bächtiger

Leitung Sowi II
Prodekan

Zum Seitenanfang