Dieses Bild zeigt

Abteilung Politische Systeme und Politische Soziologie

Leitung: Prof. Dr. Patrick Bernhagen (SOWI I)

Warum werden einige Menschen politisch aktiv, während andere passiv bleiben? Wie zufrieden sind die Bürger*innen mit den politischen Eliten, deren Entscheidungen und der Demokratie insgesamt? Und welchen Beitrag leisten Parteien, Verbände oder neuere Verfahren der Bürgerbeteiligung im Hinblick auf die politischen Einstellungen der Bürger*innen und ihre politische Beteiligung?

Diesen Fragen geht die Abteilung „Politische Systeme und Politische Soziologie (SOWI I)“ nach. Im Zentrum der Forschung stehen subnational und international vergleichende Erhebungen. Die Daten dienen als Grundlage für die Untersuchung der politischen Beteiligung der Bürger*innen und ihrer Einstellungen zur Politik einerseits sowie der politischen Prozesse und ihrer Ergebnisse (z.B. in Form von Gesetzen) andererseits.

Im Mittelpunkt der Lehre stehen Theorien und Methoden der Vergleichenden Politikwissenschaft und der Politischen Soziologie. Die Lehrveranstaltungen der Abteilung beschäftigen sich mit politischen Institutionen (z.B. Regierung und Parlament), politischen Einstellungen (z.B. zu staatlichen Maßnahmen), politischem Verhalten (z.B. Wählen) und politischen Prozessen (z.B. Gesetzgebung).