21. Mai 2021 / Sowi I

Studie: Lobbyismus in der Pandemie

Studie der Universität Stuttgart untersucht, nach welchen Kriterien sich Lobbyist*innen zwischen Bund, Ländern und EU bewegen. [Bild: Pixabay]

Die Corona-Pandemie hat auch der politischen Interessenvertretung einen Schock versetzt. Anstelle einer Schockstarre lässt sich jedoch eine Welle des Lobbyings beobachten – und das sowohl auf EU-Ebene, als auch im Bund und den Ländern. Nach welchen Kriterien Interessengruppen welche Einflusswege verfolgen, untersucht nun ein Forschungsteam um Prof. Patrick Bernhagen und Felix Goldberg vom Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart im Rahmen des Projekts „Lobbying Across Multiple Levels“ (LiM), das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 350.000 Euro auf drei Jahre gefördert wird.

Dieses Bild zeigt  Patrick Bernhagen
Prof. Dr.

Patrick Bernhagen

Leitung Sowi I
Studiendekan für Sozialwissenschaften

Dieses Bild zeigt  Felix Goldberg
M.A.

Felix Goldberg

Akademischer Mitarbeiter

Zum Seitenanfang