Dieses Bild zeigt  Cordula  Kropp

Frau Prof. Dr.

Cordula Kropp

Leitung Sowi V
Institut für Sozialwissenschaften - Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Risiko- und Technikforschung
Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS)

Kontakt

+49 711 685-83941
+49 711 685-82487

Seidenstr. 36
70174 Stuttgart
Deutschland
Raum: 3.023

Sprechstunde

Im Wintersemester findet die Sprechstunde Donnerstag von 10 - 11 Uhr nach vorheriger Vereinbarung mit Frau Mücke digital in meinem Webexraum statt:
https://unistuttgart.webex.com/meet/cordula.kropp

Fachgebiet

  • Umwelt-, Technik- und Risikosoziologie
  • Wandel der Infrastruktursysteme in modernen Gesellschaften
  • Transformationsprozesse und soziale Innovation

Allgemeine Soziologie und Theorien sozialen Wandels
Umwelt-, Technik- und Risikosoziologie

Im Wintersemester 2020/2021: 
  • „Klimawandel, Pandemie und Künstliche Intelligenz“ - Herausforderungen der Gegenwart aus Sicht der Umwelt-, Risiko- und Techniksoziologie (Online-MA-Vorlesung)
  • Einführung in die Soziologische Theorie (Online-BA-Vorlesung)
  • Grundlagen der Partizipation (Online-MA-Seminar)
  • Kolloquium für laufende Promotionen, Forschungs- und Abschlussarbeiten
Seit 2019 Principle Investigator und Mitglied im Board of Directors des Exzellenzclusters „Integrative Computional Design and Construction for Architecture
Seit 2017 Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart ZIRIUS
seit August 2016 Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Risiko- und Technikforschung am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart
2009-2016 Professur für sozialwissenschaftliche Innovations- und Zukunftsforschung an der Hochschule München
2007-2009 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
2002-2009 erst wissenschaftliche Mitarbeiterin, später Projektleiterin im Bereich Forschung für Nachhaltige Entwicklung und Vorstandsmitglied der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V. (MPS)
1996-2002 Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Ulrich Beck, Institut für Soziologie der LMU München; verantwortlich für die Umwelt- und Techniksoziologie
1991-1996 Studium der Soziologie mit den Nebenfächern Psychologie, Ethnologie und Politikwissenschaften an der LMU München
1986-1991 Ausbildung zur und Tätigkeit als Buchhändlerin in München und Paris

In meiner Forschung untersuche ich soziotechnische Transformationsprozesse wie den gegenwärtigen Infrastrukturwandel (Energiewende, Mobilitätswende) und die Möglichkeiten einer nachhaltigkeits- und beteiligungsorientierten Gestaltung der Veränderungen. Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei der zunehmenden digitalen Durchdringung von Produktions- und Infrastrukturen zu und den damit verbundenen Chancen und Risiken. Was treibt den gegenwärtigen gesellschaftlichen Wandel, der mit Automatisierungsprozessen in der Entscheidungsfindung und Produktion einhergeht und zu neuartigen Konstellationen verteilter Kontrolle führt? Wie lassen sich die Veränderungsprozesse nachhaltig und inklusiv gestalten? Im Exzellenzcluster „Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur“ geht es beispielsweise darum, wie sich digitale, computerbasierte Innovationen im Baubereich implementieren können, welche Qualitäts- und Nachhaltigkeitsziele mit der Computerisierung des Bauens und robotischer Vorfertigung einhergehen und was die Voraussetzungen verteilter Kontrolle in der zunehmend engen Mensch-Maschine-Interaktion sind.

Mehr Informationen zu den laufenden Forschungsprojekten finden Sie hier

Prof. Dr. Cordula Kropp ist Mitglied im

  • Kropp, C. (2020): Pandemien, globaler Umweltwandel und ‚smarte‘ Risikopolitik: Chancen für Wandel? Soziologie und Nachhaltigkeit – Beiträge zur sozial-ökologischen Transformation, Sonderband 11: 113-129 Download

  • Kropp, C. (2020): Was zählt? Wer entscheidet? Zur informatisierten Herrschaft von Bewegungsdaten und Kontaktprotokollen. Soziopolis.de, 30.6.2020 Online

  • Stoerk-Biber, C., Hampel, J., Kropp, C. & M. Zwick (2020): Wahrnehmung von Technik und Digitalisierung in Deutschland und Europa: Befunde aus dem TechnikRadar. In: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik. Vol. 13. Online first

  • Pestalozzi, J., Bieling, C., Scheer, D. & C. Kropp (2019): Integrating power-to-gas in the biogas value chain: analysis of stakeholder perception and risk governance requirements. In: Energy, Sustainability and Society 9: 38. Download

  • Baier, A., Kropp, C. & C. Müller (2019): Transformative Ernährungsunternehm/ung/en als Teil sozialer Bewegungen. In: Antoni-Komar, I., Kropp, C., Paech, N. & R. Pfriem (Hrsg.): Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft. Marburg: Metropolis-Verlag. S. 23-50. Link

  • Kropp, C. & S. Stinner (2019): Facetten von Grün: Dimensionen von Nachhaltigkeit in alternativen Ernährungsunternehm/ung/en. In: Antoni-Komar, I., Kropp, C., Paech, N. & R. Pfriem (Hrsg.): Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft. Marburg: Metropolis-Verlag. S. 187-220.

  • Antoni-Komar, I., Kropp, C., Paech, N. & R. Pfriem (2019): Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft. Marburg: Metropolis-Verlag

  • Kropp, C. (2019): Urban Gardening. Grüne Nischen als Strukturwandel von unten. Kursbuch 197: 79-94.

  • Kropp, C. (2019): Nachhaltige Innovationen. In: Blättel-Mink, B., Schulz-Schaeffer, I. & A. Windeler (Hrsg.): Handbuch Innovationsforschung. Wiesbaden: Springer Nature. SpringerLink

  • Kropp, C. (2018): Urban Food Movements and Their Transformative Capacities. Int. Jrnl. of Soc. of Agr. & Food, 2018, Vol. 24, No. 3, pp. 413-430. Download

  • Kropp, C. (2018): Intelligente Städte: Rationalität, Einfluss und Legitimation von Algorithmen. In: Bauriedl, S. & A. Strüver (Hrsg.): Smart City. Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung der Städte. Bielefeld: transcript. S. 33-42.

  • Kropp, C. (2018): Infrastrukturierung im Anthropozän. In: Anna Henkel & Henning Laux (Hrsg.): Die Erde, der Mensch und das Soziale: Zur Transformation gesellschaftlicher Naturverhältnisse im Anthropozän. Bielefeld: transcript. S. 181-203.

  • Hampel, J., Kropp, C., Zwick, M. (2018): Zur gesellschaftlichen Wahrnehmung des voll autonomen Fahrens und seiner nachhaltigkeitsbezogenen Implikationen. In: TaTup Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis 27/2: S. 38-45.

  • Kropp, C. & S. Stinner (2018): Wie weit reicht die transformative Kraft der urbanen Ernährungsbewegung? In: SuN - Soziologie und Nachhaltigkeit 2/2018: 27-50. Download

  • Kropp, C. & Chr. Müller (2018): Transformatives Wirtschaften in der urbanen Ernährungsbewegung: zwei Fallbeispiele aus Leipzig und München. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie. 62/3-4: 187-200.

  • Kropp, C. (2018): Innovationen in der Wohlfahrtspflege – Anforderungen und Ambivalenzen. In: Blätter der Wohlfahrtspflege 165: 73-77.

  • Kropp, C. (2018): Sustainable Innovations. Theories, Conflicts and Strategies. SOI Discussion Paper 2018-02. Download

  • Kropp, C. (2018): Controversies around Energy Landscapes in Third Modernity. In: Landscape Research 43: 4, 562-573.
Zum Seitenanfang